Umweltwirtschaft NRW
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Erste umfassende Betrachtung eines Bundeslandes

Der Umweltwirtschaftsbericht für Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz hat mit dem Umweltwirtschaftsbericht eine detaillierte Bestandsaufnahme der vorhandenen Unternehmenslandschaft und Angebotsvielfalt in Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Diese soll den Ausgangspunkt für gezielte wirtschaftspolitische Maßnahmen bilden und zugleich einen Maßstab für deren Erfolg definieren.

Der Umweltwirtschaftsbericht ist ein Kernelement der Umweltwirtschaftsstrategie und wurde erstmalig 2015 veröffentlicht. Mit ihm hat Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland ein Berichts- und Monitoring-System zur Darstellung der ökonomischen Bedeutung der Umweltwirtschaft erfolgreich etabliert. So liefert der Umweltwirtschaftsbericht NRW regelmäßig eine aktuelle und vollständige Bestandsaufnahme der Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalens.

Im Dezember 2017 wurde der zweite, vollständig neu erarbeitete Umweltwirtschaftsbericht vorgelegt. Mit ihm wird die Entwicklung in der Umweltwirtschaft auf Basis der mit dem ersten Umweltwirtschaftsbericht eingeführten ökonomischen Kenndaten gutachterlich fortgeschrieben. Zusätzlich werden mit den Schwerpunkten internationale Märkte und Innovationen zwei Themen untersucht, die für die Wettbewerbsfähigkeit und den Erfolg nordrhein-westfälischer Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind.

Nicht zuletzt setzt der Bericht auch ein Zeichen für diese noch junge Branche: Aufgrund ihrer großen ökologischen und ökonomischen Bedeutung nicht allein für Nordrhein-Westfalen steht die Umweltwirtschaft im Zentrum der politischen Aufmerksamkeit.

Der Masterplan Umweltwirtschaft für Nordrhein-Westfalen

Auf Grundlage eines offenen Konsultationsverfahrens wurde der Masterplan "Land der Umweltwirtschaft" für Nordrhein-Westfalen vorgelegt. Dieser fasst die Maßnahmen im Rahmen der Umweltwirtschaftsstrategie zusammen und regelt ihre konkrete Umsetzung.

Dazu wurden Standort- und Wirtschaftsforen mit den Wirtschaftsförderungen in den Regionen und mit den Unternehmen der Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen gestartet. Vorhandene Instrumente, neue Maßnahmenvorschläge und Handlungsansätze wurden mit allen Beteiligten landesweit diskutiert, konkretisiert und im Masterplan Umweltwirtschaft verdichtet.

Einen ersten Baustein dazu lieferte das Landesumweltministerium mit der Publikation "Impulse für die Umweltwirtschaft. Handlungsansätze zur Stärkung der Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen". Darin werden auf Grundlage des Umweltwirtschaftsberichts abgeleitete Handlungsansätze formuliert und zur Veranschaulichung mit aktuell laufenden Maßnahmen beispielhaft hinterlegt. Sie bilden den strategischen Rahmen für eine intensive Diskussion der Maßnahmen und Schritte, die in den Masterplan Umweltwirtschaft Eingang gefunden haben.

Der Dialogprozess wurde mit dem Impulsforum Umweltwirtschaft am 27. August 2015 offiziell gestartet und mit der Veröffentlichung des Masterplans "Land der Umweltwirtschaft" am 16. Januar 2017 abgeschlossen. 

Grafische Darstellung der Vorgehensweise zur Erstellung des Masterplans Umweltwirtschaft NRW.
Auf der Grundlage des Umweltwirtschaftsberichtes 2015 haben insgesamt neun Regional- und neun Wirtschaftsforen den Masterplan Umweltwirtschaft vorbereitet.