8,2 Prozent jährliches Umsatzwachstum auf 14,6 Mrd. Euro

Umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung

Der Teilmarkt Umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung (ETS) umfasst Produkte und Dienstleistungen zur umweltfreundlichen Transformation des Energiesystems. Diese Transformation, also das Energiesystem von den fossilen Energieträgern hin zu erneuerbaren Energien umzubauen, ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen und umweltbewusst gestalteten Wirtschaft.

Aufgrund von wetterbedingten Erzeugungsschwankungen liegt dabei neben der Bereitstellung ausreichender Energieerzeugungskapazitäten ein Fokus auch darauf, den CO2-frei erzeugten Strom effizient und intelligent zu verteilen und zu speichern. Aus diesen Anforderungen ergeben sich Anwendungsfelder für zahlreiche Produkte und Dienstleistungen, die in diesem Teilmarkt zusammengefasst sind. Sie werden in die folgenden Marktsegmente eingeteilt.

Das Marktsegment Erneuerbare Energien umfasst die erneuerbare Stromerzeugung aus den Quellen Wind- und Wasserkraft, Biomasse, Geothermie, Solarthermie und Photovoltaik. Zusätzlich abgebildet werden die Forschungs- und Beratungsleistungen, die im Bereich der Erneuerbaren Energien erbracht werden.

Das Marktsegment Intelligente Energiesysteme und Netze erfasst Produkte und Dienstleistungen, die den Aus- und Umbau der Übertragungs- und Verteilnetze ermöglichen. Der Ausbau des Übertragungsnetzes, darunter HGÜ-Leitungen zum verlustarmen Transport von Elektrizität über lange Strecken, ermöglicht den Ausgleich regionaler Erzeugungskapazitäten, z. B. durch den Transport von Offshore-Windenergie zu Verbrauchszentren in Nordrhein-Westfalen. Der Umbau des Verteilnetzes (Niederspannungsleitungen zwischen Verbrauchern bzw. dezentralen Erzeugern und höheren Netzebenen) dient der Anpassung an den steigenden Anteil dezentraler Stromeinspeisung durch Erneuerbare-Energien-Anlagen. Ergänzend werden im Marktsegment diejenigen Technologien und Leistungen abgebildet, die im Rahmen des Smart-Grid-Ausbaus zur bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Bereitstellung und Nachfrage eingesetzt werden. Vorwiegend sind dies spezielle Informations- und Kommunikationssysteme, die den Betrieb des Energiesystems optimieren und dessen Effizienz erhöhen.

Zum Marktsegment Speichertechnologien zählen die verschiedenen technischen Energiespeichermöglichkeiten und die für deren Wartung und Inbetriebnahme relevanten Dienstleistungen. Erfasst werden hierbei die elektrochemische, die mechanische sowie die thermische Speicherung von Energie.

Wirtschaftlicher Überblick und Entwicklung

Die Umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung stellt mit 34.000 Erwerbstätigen – bzw. 7,3 % aller Erwerbstätigen der Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalens – einen der kleineren Teilmärkte dar. Mit 3,6 Mrd. Euro erwirtschaftet dieser 10 % der Bruttowertschöpfung der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft. Die Erneuerbare Energien prägen den Teilmarkt: 25.000 Erwerbstätige und 2,6 Mrd. Euro – bzw. 74 % der Erwerbstätigen und 71 % der Bruttowertschöpfung des Teilmarktes – sind ihnen zuzurechnen. Der Rückgang der Erwerbstätigenzahl im Marktsegment Erneuerbare Energien um 3,9 % p.a. wirkt sich daher unmittelbar auf den gesamten Teilmarkt aus, dessen Erwerbstätigenzahl um 2,3 % p.a. zurückging. Als Ursachen sind der geringe Zubau in der Windenergie und die internationale Konkurrenz in der Solarindustrie zu nennen. Die Umsätze (+8,2 % p.a.) und die Bruttowertschöpfung (+1,5 % p.a.) des Teilmarktes sind dennoch gestiegen. Treibende Kraft hierfür ist der wachsende Anteil an der Energieerzeugung aus Erneuerbaren Energien. Mit nur 8,4 % weist der Teilmarkt den geringsten Anteil von geringfügig Beschäftigten an den Erwerbstätigen in der Umweltwirtschaft auf.

Während bei Erwerbstätigen, Umsatz und Bruttowertschöpfung das Marktsegment Erneuerbare Energien klar dominiert, stellt es nur 53 % der Exporte. Dieser Unterschied spiegelt die Struktur des Teilmarktes wider, vor allem den sehr hohen Anteil von Dienstleistungen im Marktsegment Erneuerbare Energien (etwa 63 % der Erwerbstätigen), die im Unterschied zu den weiteren Marktsegmenten in diesem Teilmarkt nicht in der Exportauswertung erfasst werden. Die Marktsegmente Intelligente Energiesysteme und Netze (23 %) sowie Speichertechnologien (25 %) umfassen jeweils knapp ein Viertel der Exporte.

Während die Marktsegmente Intelligente Energiesysteme und Netze sowie Speichertechnologien wachsen, ist im Marktsegment Erneuerbare Energien ein Rückgang zu verzeichnen. Da dieses Marktsegment den größten Anteilam Export hat, ist die Gesamtexportquote in Nordrhein-Westfalen für den Teilmarkt rückläufig. Allerdings sinkt diese auf Grund der gesteigerten Umsätze nur geringfügig. Auch wenn sich die Branche seit 2016 gleichbleibend entwickelt hat, zeigt die Anzahl der Erwerbstätigen im Teilmarkt trotz einer leichten Erholung in den letzten Jahren insgesamt einen deutlichen Rückgang.

Eine besonders hohe regionale Ausprägung des Teilmarktes Umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung findet sich in der Region Aachen, die erhebliche Forschungskompetenzen in diesem Bereich vorweisen kann, ebenso die Metropole Ruhr. Am geringsten ist die regionale Ausprägung des Teilmarktes in der Region Düsseldorf. Die meisten Regionen weisen eine durchschnittliche regionale Ausprägung auf.