Schwerpunkte

  • Organisation von Unternehmens- und Delegationsreisen
  • Präsentation der Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalens auf internationalen Messen und Veranstaltungen
  • Vernetzung mit europäischen und internationalen Akteuren der umweltwirtschaftlichen Wendethemen

 

Beschreibung

Gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW) und strategischen Partnern des Landes unterstützt das Umweltministerium NRW die internationale Kommunikation und Vermarktung innovativer Kernkompetenzen der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft. In Kooperation mit landeseigenen Einrichtungen, Kammern, Verbänden sowie Akteuren ausgesuchter Fokusländer werden die Nachfragesituation und Markteintrittschancen für Produkte und Dienstleistungen aus NRW aufbereitet und Informationen bereitgestellt. Durch Informationsveranstaltungen, Unternehmensreisen und Messen sowie passgenaues Matchmaking von Unternehmen – in den Fokusländern und in NRW – wird der Zugang zu internationalen Märkten befördert.

Um kleinen und mittleren Unternehmen sowie Start-ups der Umweltwirtschaft die Teilnahme an internationalen Messen zu ermöglichen, werden sowohl von Seiten des Wirtschafts- als auch des Umweltministeriums NRW Gemeinschaftsstände auf bedeutenden Leitmessen organisiert. Das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft organisiert regelmäßig einen Gemeinschaftsstand für Unternehmen der Umweltwirtschaft auf der Hannover Messe; das Programm für den Messestand auf der IFAT 2022, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, ist in Planung. Ein relevanter Meilenstein, um die Ressourcenwende in NRW voranzubringen, ist ebenso der Circular Economy Hotspot, der 2022 in Bottrop vom Prosperkolleg ausgerichtet wird. Zudem werden Unternehmerreisen beispielsweise durch das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft und das regionale Umweltwirtschaftsnetzwerk Greentech.Ruhr organisiert. In digitalem Format lädt beispielsweise die Circular Economy Europareise seit April 2021 Unternehmen ein sich auf europäischer Bühne zu präsentieren und zeigt gute Praxisbeispiele von KMU aus verschiedenen Ländern und Branchen. Die in jährlichem Turnus stattfindende, virtuelle Messe zur Zukunft der Landwirtschaft „AgroInno“ richtet das KNUW grenzüberschreitend, gemeinsam mit der östlichen Niederlande und Niedersachsen aus.

In der mittelständisch geprägten Umweltwirtschaft existieren zahlreiche innovative Unternehmen, denen Möglichkeiten und Ressourcen fehlen, um eigenständig und aktiv Märkte im Ausland zu erschließen. Zur Unterstützung der Unternehmen stellt das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW Informationen zu den Umfeldbedingungen in den wesentlichen Zielmärkten bereit. Auch werden Unternehmen bei der Bildung internationaler Konsortien für Kooperations- und Markterschließungsprojekte unterstützt.

Akteure

  • Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW (KNUW)
  • Businessmetropole Ruhr GmbH (Projekt Greentech Ruhr)

Kontakt

Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft
Hanne Hagedorn
+49 211 91316-107
hagedorn(at)avoid-unrequested-mailsknuw.nrw 

Businessmetropole Ruhr GmbH (Projekt Greentech Ruhr)
Christina Zollmarsch (HUB Managerin)
+49 201 632 488 73
zollmarsch(at)avoid-unrequested-mailsbusiness.ruhr

Zuständige Ressorts der Landesregierung

  • Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Handlungsfelder / Themen

Marktentwicklung und InternationalisierungVernetzung, Kommunikation und Standortentwicklung

Teilmärkte

Umweltfreundliche Energiewandlung, -transport und -speicherung Energieeffizienz und Energieeinsparung Materialien, Materialeffizienz und Ressourcenwirtschaft Umweltfreundliche Mobilität Wasserwirtschaft Minderungs- und Schutztechnologien Nachhaltige Holz- und Forstwirtschaft Umweltfreundliche Landwirtschaft

Weitere Maßnahmen zu diesem Thema