Umweltwirtschaft NRW
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
4. Juli 2016 ● Köln

Wirtschaftsforum „Umweltfreundliche Mobilität“

Welche Perspektiven gibt es für eine umweltfreundliche Mobilität in NRW? Wo liegen die Märkte der Zukunft? Und was können wir tun, um die Stärken der Akteure noch besser zu nutzen?

Bezahlbare und umweltverträgliche Mobilität ist nicht nur eine weltweite Herausforderung, sondern gerade für Nordrhein-Westfalen auch eine wichtige industriepolitische Chance. Denn die herausragenden Kompetenzen in der Mobilitätsbranche wie auch das ausgezeichnete technische Know-how der Akteure in Nordrhein-Westfalen sind beste Voraussetzungen für innovative Lösungen im Bereich der Mobilität, wie am Beispiel der Elektromobilität gezeigt werden kann. Dabei spielen nicht nur der Personenverkehr sondern auch die Betrachtung von Nutzfahrzeugen und vor allem der ÖPNV eine wichtige Rolle.

Aktuelle Zahlen belegen das: der Umweltwirtschaftsbericht 2015 hat gezeigt, dass mit knapp 71.000 Erwerbstätigen im Jahr 2012 mehr als ein Fünftel aller Beschäftigten im Bereich der Umweltwirtschaft im Teilmarkt „umweltfreundliche Mobilität“ in Nordrhein-Westfalen beschäftigt sind. Das Exportvolumen betrug 2012 zwei Mrd. Euro, davon allein 800 Mio. Euro im Bereich umweltfreundlicher Mobilitäts- und Antriebstechnologien.

Das Wirtschaftsforum „Umweltfreundliche Mobilität“ soll Ihnen die Gelegenheit bieten, sich mit Ihren Vorschlägen und Handlungsempfehlungen einzubringen und an der Erstellung des Masterplans Umweltwirtschaft der Landesregierung konkret zu beteiligen.

Termin: Montag, 4.7.2016 (9 - 13 Uhr)
Ort: beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg, Glockengasse 37-39, 50667 Köln.

Anmelden: Bitte melden Sie sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular an.